Schule an der Heinrich-Strunk-Straße

1. Grundsätze und Organisation

Mit der offenen Ganztagsschule (OGS) stellt die Grundschule an der Heinrich-Strunk-Straße ihren Schülerinnen und Schülern ein Angebot zur Verfügung, zu welchem Eltern ihre Kinder bei Bedarf anmelden können. Somit ist unsere Schule für ca. die Hälfte der Schülerschaft Haus des Lernens und gleichzeitig Lebens- und Erfahrungsraum, auch am Nachmittag.  

In unserer Schule wird in 8 Klassen unterrichtet. Dabei werden die Jahrgangsstufen eins und zwei jahrgangsübergeifend unterrichtet. (Jül)

Zusätzlich zum bestehenden Angebot der 8-bis-1-Betreuung wurde im Schuljahr 2006/2007 das Angebot der offenen Ganztagsschule für damals 50 Kinder geöffnet.

Gleichzeitig wurden umfangreiche Umbaumaßnahmen durchgeführt, so dass

die Möglichkeit zur Betreuung von heute 100 Kindern im OGS und 20 Kindern in

der 8-bis-1-Betreuung geschaffen wurde.

Im Erdgeschoß unseres Gebäudes wurden 4 Räume renoviert, umgestaltet und mit Mobiliar neu eingerichtet.

Die Neugestaltung des Schulhofes erfolgte im Jahr darauf ebenfalls.  

Die Kinder können im offenen Ganztag Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebote nutzen, die sie individuell fördern und fordern sollen. Auch der Bereich der Bewegung ist durch die regelmäßige Mitbenutzung der Turnhalle abgedeckt. Die OGS bietet qualifizierte und vielseitige Angebote im Nachmittagsbereich, aber auch viel Raum und Möglichkeiten Eigenverantwortung und Selbstständigkeit zu lernen.

Somit entstehen schulische Lernangebote mit zusätzlichen Handlungs- und Erfahrungsmöglichkeiten, die von Erzieherinnen, Honorarkräften und außerschulischen Kooperationspartnern angeboten werden.

 

Die außerschulischen Angebote der offenen Ganztagsschule gelten als schulische Veranstaltungen.

Die OGS umfasst in der Zeit von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr Unterricht, Mittagessen, Förderung, und Freizeitangebote.

Nach 16.00 Uhr findet keine Betreuung statt.

 

An der Heinrich-Strunk-Schule werden zwei Betreuungsformen angeboten, für die man sich entscheiden kann.

 

Einmal die Ganztagsbetreuung (OGS), bei der die Kinder in der Zeit von 7.30 Uhr bis längstens 16.00 betreut werden. Sie bekommen Mittagessen und haben die Möglichkeit zur Teilnahme an den vielfältigen Angeboten und AG´s im Nachmittagsbereich.

Diese  Betreuungsform bietet 100 Kindern die Möglichkeit, in den Räumen der Schule, den Nachmittag zu erleben. 

    Zum anderen bieten wir die 8-bis-1-Betreuung an, in der wir Platz für 20 Kinder bieten. Bei in dieser Form besteht die Möglichkeit zur Betreuung ab 7.30 Uhr bis längstens 13.30 Uhr.

Das Konzept des offenen Ganztages an der Heinrich-Strunk-Schule orientiert sich an den Grundsätzen des situationsorientierten Ansatzes, als auch an denen der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Die Kinder sind nicht in unterschiedliche Gruppen und Gruppenräume eingeteilt, sondern können unter allen Kindern frei ihre Spielpartner und Spielbereiche wählen. So sehen sich alle Kinder als einen Teil der Gruppe.

 

 

2. Ziele

  • Bildung, Erziehung und Betreuung
  • Individuelle Förderung
  • Inklusion
  • Integratives Arbeiten
  • musisch-kulturelle Bildung
  • Vermittlung ausgewogener und gesunder Ernährung
  • Essens-und Tischkultur
  • Förderung der Sozialkompetenz
  • Stärkung der Persönlichkeit
  • Förderung von Selbstständigkeit und Eigenverantwortung
  • Die individuelle Förderung von Seiteneinsteiger-Kindern

 

3. Personal

Als Ansprechpartner im offenen Ganztag stehen vier staatlich geprüfte und anerkannte Erzieher*innen (zwei Vollzeit-/ und zwei Teilzeitkräfte) zur Verfügung. Gemeinsam begleiten sie von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr die 120 Kinder im Vor- und Nachmittagsbereich.

Bei der Essensausgabe werden wir von einer Hilfskraft unterstützt, die von der RGE gestellt wird.

Ebenfalls ergänzend sind hier im Nachmittagsbereich Honorarkräfte unterschiedlichster Professionen eingesetzt.

 

3.1. Erzieher

Die Professionalität des Ganztages wird durch das oben beschriebene Fachpersonal gewährleistet, welches sich durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in zahlreichen Kompetenzbereichen stets weiter entwickelt und qualifiziert. Diese Bereiche beziehen sich auf folgende Themen:

 

  • Kommunikation und Sprache
  • Soziale und Emotionale Unterstützung
  • Integration und Inklusion
  • Sport-und Bewegung
  • Erlebnispädagogik
  • Ernährungs-und Gesundheitserziehung
  • Elternarbeit
  • Medienerziehung
     

 

      3.2 Honorarkräfte

 

Die AG´s im offenen Ganztag beginnen in der Regel um 14.00 Uhr und werden von Honorarkräften mit unterschiedlichsten Professionen und Qualifikationen, selbständig durchgeführt. Diese Honorarkräfte sind beispielsweise:

 

  • Übungsleiter des Essener Sportbundes
  • Übungsleiter aus Sportvereinen
  • Theaterpädagogen
  • Musiklehrer
  • Pädagogische Fachkräfte, z. B. Kinderpflegerin, Lehrerin a.D.
  • Kräfte mit Schwerpunktbereichen z.B. Sprachförderung, Kreativitätsförderung
  • Lehramtsstudenten
  • angehende Erzieher oder Erzieherinnen
    So stehen den Kindern vielfältige Fördermöglichkeiten zur Verfügung in vielen verschiedenen Entwicklungsbereichen.
     

 

 3.3. Kooperationspartner

 

  • Der offene Ganztag der Heinrich-Strunk-Schule kooperiert mit:
  • Alfried-Krupp-Schulmedienzentrum (AKSMZ)
  • Büro für Interkulturelle Arbeit (RAA)
  • Essener-Sportbund (ESPO)
  • Diakoniewerk Essen
  • Beratungszentrum IMPULS
  • Jugendamt der Stadt Essen
  • Ehrenamtsagentur  Essen e.V.
  • Verein der Freunde und Förderer der Heinrich-Strunk-Schule.
  • GgmbH Jugendhilfe Essen

 

 
4. Mittagessen


Mit Beschluss der Schulkonferenz nehmen alle Kinder des offenen Ganztages am Mittagessen teil.
Die Kosten für das warme, ausgewogene Mittagessen werden von den Eltern getragen. Kinder aus einkommensschwachen Familien werden durch das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) unterstützt (siehe § 28 Abs. 5 SGS II). Zusätzlich fällt monatlich ein geringer Beitrag an Getränkegeld an.
Das Mittagessen findet unter pädagogischer Begleitung in der Zeit von 12.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr statt.
 

Das Mittagessen wird von einem Catering-Service zubereitet und geliefert. Hierbei werden kulturelle und gesundheitliche Besonderheiten berücksichtigt.
 
Zur Vergabe des Mittagessens und anschließender Reinigung von Geschirr, Küchen- und des Ausgabebereiches, stellt die RGE für die OGS eine Küchenkraft zur Verfügung.


 
5. Angebote


Die Angebote und AG´s im offenen Ganztag beginnen in der Regel um 14.00 Uhr.
Bei der Auswahl der angebotenen AG´s versuchen wir die Belange und Interessen der Kinder zu berücksichtigen. Die AG’s können von Schuljahr zu Schuljahr variieren.
 
In Kooperation mit dem Essener Sportbund steht den Kindern im offenen
Ganztag regelmäßig ein Sportangebot, in der hauseigenen Turnhalle, zur Verfügung.
 
 
Die aktuellen Angebote und AG´s, mit Zeiten und Teilnehmern, sind einem Aushang im Erdgeschoss zu entnehmen.
Am Anfang eines Schuljahres können sich die Kinder zu den AG´s anmelden. Nach einer kurzen Probezeit sind diese dann obligatorisch.

 

6. Räumlichkeiten


Nach umfangreichen Umbauten von ehemaligen Klassenräumen, stehen dem offenen Ganztag zwei Gruppenräume ein Speiseraum und ein kleiner Mehrzweckraum  zur Verfügung, die in unterschiedliche Funktionsbereiche aufgeteilt sind.
 
Unser Speiseraum wird  nach dem Mittagessen ebenfalls als Spielraum genutzt.
 
Unser Schulhof steht den Kindern zum Spielen zur Verfügung. Da er zum Teil überdacht ist, kann auch bei Regentagen an der frischen Luft gespielt werden. Zudem stehen für den Außenbereich viele Spielmaterialien, wie Fahrzeuge, Seile, Sandspielzeug und Ballspiele u.v.m zur Verfügung.
 
Zudem wird unser Freizeitangebot durch einen Kunstrasenplatz erweitert.
Gleichzeitig kann der große Fußballplatz nebenan genutzt werden.


7. Elternarbeit


Zur guten Förderung der Kinder hat auch die Zusammenarbeit mit den Eltern bei uns einen hohen Stellenwert.  Wir bieten ihnen Zeit für:

 

 

  • Tür- und Angelgespräche
  • Termingesetzte Gespräche
  • Raum für Gespräche untereinander (z.B. beim jährlichen OGS-Sommerfest)
     

Bei Fragen oder Problemen zu Belangen im offenen Ganztag können sie uns gerne jederzeit ansprechen und bei Bedarf Gesprächstermine vereinbaren.

 


 

8. Termine

 

Für alle Kinder die in der 8-bis-1-Betreuung oder im offenen Ganztag sind, findet an folgenden Tagen keine Betreuung statt:

 

Bewegliche Ferientage:  An unterrichtsfreien Tagen nach einem Feiertag bleibt auch der offene Ganztag geschlossen.

Personalversammlung der Stadt Essen:  Da die Erzieherinnen dieser Schule städtische Angestellte sind, bleibt an diesem Tag der offene Ganztag geschlossen.

Pädagogische Planungstage:  Da an den pädagogischen Planungstagen der Schule alle Erzieherinnen ebenfalls teilnehmen, bleibt an diesem Tag der offene Ganztag geschlossen.

 

9. Ferien

 

Für die Eltern des offenen Ganztages besteht grundsätzlich die Möglichkeit, ihr Kind zur Ferienbetreuung anzumelden.

Diese Betreuung findet nicht unbedingt an unserer Schule statt, sondern auch an anderen Schulen (Ferienstandorten) des Stadtbezirkes.

Eine verbindliche und fristgerechte Anmeldung der Kinder durch die Eltern ist für die jeweilige Ferienzeit unabdingbar.

Fristen zur Rückgabe des Anmeldeformulars sind dringend einzuhalten. Durch eine verspätete Abgabe kann die Teilnahme am Ferienstandort abgelehnt werden. Die Plätze für die Ferienbetreuung sind begrenzt, da für unseren Stadtbezirk pro Ferienzeit nur jeweils eine Schule als Standort zur Verfügung steht.

Durch Ausflüge und Aktivitäten, sowie das Mittagessen, kommen zusätzliche Kosten auf die Eltern zu.

 

 

10. Anmeldung

 

Die Kinder können bereits mit der Schulanmeldung für den offenen Ganztag oder die 8-bis-1-Betreuung angemeldet werden. Auch während des Schuljahres ist bei Bedarf eine Anmeldung möglich. Bei hoher Anmeldekapazität, kommmen interessierte Eltern zunächst auf eine Warteliste.

Die Kosten für einen Ganztagsplatz, sowie einem Platz in der 8-bis-1-Betreuung,  richten sich nach den Satzungen über die Erhebung von Elternbeiträgen der Stadt Essen.

Eine Abmeldung vom Ganztag ist in der Regel immer nur zum Schuljahresende möglich, die Abmeldung von der 8-1 Betreuung zum Schulhalbjahr.

 

 

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum