Schule an der Heinrich-Strunk-Straße

Herkunftssprachlicher Unterricht (HSU) Türkisch

 

An unserer Schule wird für türkischsprachige Kinder das Fach Türkisch angeboten. Der Herkunftssprachliche Unterricht (HSU) ist ein Wahlfach, das benotet wird und ins Zeugnis übernommen wird. Die Schüler erhalten 3 pro Woche Unterricht. Die Anmeldung ist für mindestens ein Jahr verbindlich.

Gutes Türkisch ist eine Chance für Kinder aus türkischen Familien!

Ziel des Türkischunterrichts ist es, dass die Schüler ihre Muttersprache weiterentwickeln. Dabei sollen sie lernen Gehörtes zu verstehen und ihre Emotionen sowie Gedanken mündlich und schriftlich auszudrücken. Wer seine Muttersprache gut beherrscht, kann auch andere Sprachen gut erlernen.

Der herkunftssprachliche Unterricht sensibilisiert für andere Sprachen und Kulturen

Die Kinder lesen und schreiben auf Türkisch, lernen die Geographie der Türkei kennen und feiern religiöse sowie nationale Feste. Es werden Lieder gesungen, Reime gesprochen und vieles mehr gelernt. Unterrichtsmaterialien wie Lesebuch und Arbeitshefte stehen den Schülern kostenlos zur Verfügung.


Der Türkischunterricht orientiert sich am Lehrplan und befasst sich mit den folgenden Themenfeldern: 

  • Meine Familie und ich
  • Unsere Welt für alle
  • Wochentage, Monate und Jahreszeiten
  • Nationale und religiöse Feste
  • Geschichte und Geografie der Türkei
  • Werte und Traditionen
  • Folklore und Lieder

Abgestimmter Unterricht mit dem Klassenunterricht

Wichtig ist, dass der mündliche und schriftliche Spracherwerb und der gesamte Unterricht inhaltlich und methodisch auf den Klassenunterricht abgestimmt und mit ihm koordiniert wird. Buchstaben und Laute werden parallel im herkunftssprachlichen und im Klassenunterricht eingeführt. So können Kinder mit geringen Deutschkenntnissen besser dem Klassenunterricht folgen. Die Kinder sollen Spaß beim Lernen haben.

 

 

 
   
   
   
   
   

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum